Naturpark Meißner-Kaufunger Wald

Rothirsch Der Naturpark Hoher Meißner & Kaufunger Wald ist Märchenwelt, Wanderregion und ein Paradies für Tierbeobachtungen in freier Natur: Urlaub pur!

Naturpark Hoher Meißner & Kaufunger Wald - Märchenwelt und (Ski-) Wander-Paradies

Dichter Nadel- und Laubwald bedeckt den 753,6 Meter hohen Meißner - ein Bergmassiv im Osten von Nord-Hessen. Ein Hochplateau mit der Kasseler Kuppe als höchster Erhebung macht den Meißner zu einem beliebten Ziel für Hessen-Urlaub und zum Wander- und Ski-Langlauf-Gebiet. Von verschiedenen Aussichtspunkten blickt man bis nach Thüringen im Osten und bis ins Kasseler Land im Westen. Der Hohe Meißner mit seinen Fachwerk-Dörfern verfügt über zahlreiche Naturdenkmäler und andere Orte, die von Frau Holle erzählen. Brauchtum und Sagen sind hier bis in die allerjüngste Zeit lebendig geblieben, und manche Anbieter für Ferienunterkünfte im Werra-Meisner-Kreis können herrliche Geschichten am Kamin erzählen. Ausflugs- und Wanderziele, die mit Sagen von der Frau Holle verknüpft sind, sind der Hollstein (Hohlstein) mit der Kammerbacher/Hilgershäuser Höhle, dem Nixenborn, der Holle-Teich, das Weiberhemd, die Kitzkammer oder der Holle-Stuhl.
Ein anderes Ausflugsziel im Hohen Meißner, die rund 720 m hohe Kalbe, zeugt vom Braunkohleabbau vergangener Zeiten im Meißner. Ein See hat sich mittlerweile in der Aushöhlung des Steinbruchs gebildet. Aber auch der penetrante Geruch der "Stinkesteinwand" am Osthang ist ein ganz besonderes Relikt aus dieser Zeit: Schwefelgeruch aus dem Rauch von nicht verbrannter Braunkohle tritt hier aus. Zwischen 1560 und 1974 dauerte die Zeit des Bergbaus im Meißner. Noch so mancher Stollen bezeugt den ehemaligen Untertagebau. Basaltabbau dauert bis in die heutige Zeit an. Ein Besucherbergwerk in der ehemaligen "Grube Gustav", zu finden im schönen Höllental, nahe der ehemaligen Bergarbeitergemeinde Abterode bietet Einblicke in die ehemals harte Bergmannsarbeit, als seit dem 16. Jahrhundert Kupferschiefer gefördert wurde bis das Bergwerk im Jahre 1968 stillgelegt wurde.
Neben Wanderwegen bietet der Hohe Meißner Ski-Loipen sowie zwei Ski-Pisten inklusive Ski-Lift für Ski-Abfahrt. Auch bei Radsportlern ist das Gebiet des Hohen Meißners sehr beliebt. Fürs Nordic Walking sind die gut ausgebauten Wanderwege ebenfalls sehr beliebt, Wanderurlaub in Hessen hat deshalb häufig mit Wandern im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald zu tun. Und überhaupt – zu Fuss gehen… Wann sind Sie das letzte Mal barfuß durch die Natur gelaufen? Auf dem Barfußpfad im Naturpark Hoher Meißner & Kaufunger können Sie auf einem 1,5 Kilometer langen Rundweg Ihren Füßen das ganze Jahr hindurch mal so richtig Freilauf geben – Eintritt kostet lediglich 1 Euro.
Naturschutzgebiete und Naturdenkmäler machen den Meißner als Wandergebiet besonders reizvoll. Eines der beliebten Wanderziele sind die Seesteine. Die Seesteine sind Basaltstein-Formationen im Süden des Bergmassivs Meißner. Kleine Pfade führen zwischen einzelnen Steinblocks hindurch und verschiedene Sitzgelegenheiten und eine erhöhte Schutzhütte laden zum Verweilen im Wald ein. Den Namen verdanken die Seesteine einem ehemaligen Waldsee, der inzwischen versandet ist. Teilweise wurde die Waldparkanlage um 1880 von einer Naturfreunde-Bewegung und Forstarbeitern errichtet.
Zu ausgedehnten Wanderungen lädt auch der Kaufunger Wald ein. Rund 170 Quadratkilometer Waldlandschaft machen das Mittelgebirge im Norden des Osthessischen Berglands aus. Basaltkegel und Kohleflöze durchsetzen das Waldgebiet zwischen Fulda und Werra. Beliebtes Wanderziel ist der Bilsteinturm. Auch Mountain-Biking, Ski-Langlauf und Walken sind beliebte Sportarten im Kaufunger Wald. Kleine Waldpfade verzaubern außerdem, so findet man neben Holle-Pfad, Wald-Quellen auch geheimnisvoll-düstere Orte wie Gedenkstellen für ehemalige Gerichtsstellen oder andere lang vergangenen Ereignisse.

Der (Wander-)Weg ist das Ziel, aber eine Rast tut auch gut

Rastplätze im Naturpark Hoher Meißner & Kaufunger Wald

Grill- und Spielplatz Vockeroder Lindengruppe bei 37290 Meißner-Vockerode, nahe Parkplatz 3 Barfußpfad. Dieser Platz mit überdachtem Grill, Parkplatz, Benutzung bis 22 Uhr gratis, Reservierung für Gruppen ab 10 Personen Tel. 05651 952125 oder info@naturparkmeissner.de.
Grill- und Spielplatz Am Rehberg, 37290 Meißner-Abterode. Buchung über den Heimatverein Abterode, Tel. 05657-7472, Herr Grebenstein, grundsätzlich anmelden.
Grillplatz Altes Gericht (an Kreisstraße (K63) 37215 Wendershausen und 37242 Hilgershausen) Grillplatz im Wald, überdacht, mit Schutzhütte. Benutzung bis 22 Uhr gratis, Reservierung für Gruppen ab 10 Personen Tel. 05651 952125 oder info@naturparkmeissner.de.
Wasserspiel- und Grillplatz Öhrchen, eine Initiative des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald, wurde finanziert vom Werra-Meißner-Kreis, Grill überdacht, Parkplatz vorhanden, Benutzung bis 22 Uhr kostenlos, Reservierung für Gruppen ab 10 Personen Tel. 05651 952125 oder info@naturparkmeissner.de.
Schutz- und Grillhütte Frankenhain, Am Heiligenberg, Buchung über www.berkatal.de (Gemeindeverwaltung) Die Benutzung der folgenden Rast- und Grillplätze ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Abfälle & Müll wieder mitnehmen!
Steinberghütte mit kleinem Spielplatz und großer Wiese, Säulenbasaltbruch im Kfg. Wald. Platz zum Grillen und Rasten nur zu Fuß erreichbar (1,5km). Überdachter Grill und Hütte mit Platz für 40 Pers. , ausserhalb der Hütte Platz für 150 Personen.
Grillplatz am Schwarzenberg, 37247 Großalmerode. Grill mit Überdachung. Hütte mit Platz für 20 Pers., vor der Hütte ist Platz für 100 Pers.

Foto: VoyageMedia / Hessen-Netz.com

Die Seesteine im Meißner

Wer sich auf eine Wanderung zu den Seesteinen im Meißner macht, kommt bereits auf dem Weg an vielen zauberhaften Orten vorbei. Je nach...

Frau Holle im Meißner

Für Entdecker

Für Anbieter

News

Frankfurter Buchmesse 2013
Vom 9. Oktober 2013 - 13. Oktober 2013 wird die Buchmesse Frankfurt / Main als Branchenbarometer für Verlage und Buchhändler auf dem Messegelände Ludwig-Erhard-Anlage zum Treffpunkt für Autoren, Verleger, Buchhändler, Bibliothekare, Kunsthändler, Illustratoren, Agenten, Journalisten, Informationsvermittler und Leser.
Laternenfest Bad Homburg
Nur noch 8 Tage müssen Besucher, Festgäste und Fans eines der schönsten Volksfeste in Hessen warten, bevor das Laternenfest 2012 in Bad Homburg am Freitag, 31. August 2012 beginnt.
Dampferfahrt in Bad Karlshafen
Eher Schiffs-Tour als Dampferfahrt, bietet die Fahrt mit dem Ausflugs-Schiff ab Bad Karlshafen, als Schiffs-Rundfahrt, Linienfahrt, Sonder- und Charterfahrt auf Tour im Weserbergland ein unvergessliches Erlebnis auf dem Wasser.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+