Naturpark Hochtaunus

Naturpark Hochtaunus

Hochtaunus, Hochtaunuskreis oder Naturpark Hochtaunus ist der Name für den östlichen Teil um das Feldbergmassiv im Mittelgebirge Taunus. Der Hohe Taunus insgesamt, unterteilt den Vordertaunus im Süden vom Hintertaunus im Norden. Im Naturpark Hochtaunus finden Hessen-Touristen auf der Suche nach Urlaub im Taunus oder Urlaub im Hochtaunus ebenso geeignete Unterkünfte in Hessen wie bei der Feriensuche oder Hotelsuche Taunus.
Im Naturpark Hochtaunus, einem hessischen Naturpark mit einer Fläche von fast 135.000 Hektar (etwa 1350 km²) im Mittelgebirge Taunus, der die Hessen-Regionen im Hochtaunuskreis, Lahn-Dill-Kreis, Landkreis Limburg-Weilburg, Main-Taunus-Kreis, Wetteraukreis sowie im Landkreis Gießen umfasst, steigen seit Jahren die Übernachtungs- und Urlauberzahlen. Dabei ist der Hochtaunus-Park nur einer von zwei hessischen Naturparks im Taunus, wenn auch der zweitgrößte Naturpark in Hessen. Berge und Erhebungen im Hoch-Taunus machen unter den Bergen in Hessen mit dem 882 Meter hohen Grossen Feldberg eine der höchsten Erhebungen in ganz Südhessen aus. Einige der landschaftlich schönsten Hochtaunus-Naturlandschaften bilden mit Landschaft, Wäldern und Quellen zudem ein wahres Wellness-Paradies in Hessen, in dessen Mittelpunkt der Traditionskurort Bad Soden liegt.
Urlaub im Hochtaunus bedeutet Hessen-Urlaub in einer Unterkunft im Lahn-Dill-Kreis, Landkreis Limburg-Weilburg, Main-Taunus-Kreis, Wetteraukreis oder im Landkreis Gießen, die mit der Stadt Frankfurt am Main einen Zweckverband Hochtaunus gebildet haben. Der Tourismus im Hochtaunus profitiert erheblich von der Hauptaufgabe des Naturpark-Verbands im Hochtaunus, in diesem als Erholungsgebiet besonders geeigneten hessischen landschafts-Raum die heimische Pflanzen- und Tierwelt zu schützen, die Landschaft zu erhalten, zu gestalten sowie zu pflegen und dadurch den Menschen eine naturnahe Erholung zu ermöglichen. Weit über 18 Millionen Besucher, darunter Ausflüger, Tagestouristen, Wanderer, Biker, aber auch Kurgäste zur Rehabilitation und nicht zuletzt -zigtausende Ferienhaus-Gäste sind das Ergebnis einer äusserst erfolgreichen Verbindung von Naturschutz und Tourismus in Hessen. Der Naturpark Hoher Taunus ist ausserdem ein beliebtes Naherholungsgebiet für Bewohner der hessischen Ballungsgebiete Rhein-Main und Lahn-Dill.
Sport und Freizeit, Erholung und Gesundheit stehen im beliebten Urlaubs- und Reiseziel Hochtaunus seit vielen Jahren in enger Verbindung. Effektiver Umweltschutz, Innovatives Besuchermanagement und die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr durch Schaffung und Unterhaltung eines regionalen Busnetzes tragen im Hochtaunus tragen seit Jahren zur Entlastung ökologisch sensibler Gebiete durch die Reduzierung des Autoverkehrs im Naturpark bei. Mit attraktiven Angeboten für ein breites Publikum und zahlreiche verschiedene Gruppen von Erholungssuchenden wie Wanderer, Reiter, Mountainbikern und Skifahrer, Kinder, Senioren und Familien gehört der Hochtaunus – Naturpark heute in die gleiche Ferienziel-Kategorie für Sommer und Winterurlaub wie etwa der Schwarzwald. Neben 1240 Kilometern ausgeschilderter, gut erschlossener Wanderwege im Hochtaunus, die mit geführten Wanderungen oder auf eigene Faust entdeckt werden können, stehen für sportlich-aktiven Hochtaunus-Urlaub unter Anderem ein Loipensystem für Skilangläufer, das im Sommer von Mountainbikern genutzt werden kann, sowie eine grosse Zahl von Hotels und Restaurants, Gasthöfe, Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen zur Verfügung.
Über 120 Parkplätze im Naturpark-Gebiet, die ebenfalls an die Wanderwege direkt angeschlossen sind, Abenteuerspielplätze und abgelegene, geschützte Naturräume machen den Naturpark Hochtaunus zu jeder Jahreszeit durch beste Voraussetzungen in der touristischen Infrastruktur und hohen landschaftlichen Erlebniswert bei An- und Abreise sowie beim Aufenthalt besonders attraktiv. Da wundert es nicht, dass die Anstrengungen der Tourismus-Verantwortlichen zur Schaffung dieses attraktiven Angebots zur stadtnahen Erholung im Naturpark Hochtaunus 1998 mit dem ersten Preis des Bundeswettbewerbs Deutscher Naturparks des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) ausgezeichnet wurden.
Besonders sehenswert sind Ausflugsziele im Naturpark Hochtaunus wie das Freilichtmuseum Hessenpark bei Neu-Anspach, Freizeitpark Lochmühle bei Wehrheim, Kastell Saalburg bei Bad Homburg vor der Höhe, die Eschbacher Klippen bei Usingen, die Kubacher Kristallhöhle bei Kubach, das Naturdenkmal Lahnmarmorbruch Unica bei Villmar, Bad Camberg mit historischem Stadtkern und Kreuzkapelle, Braunfels mit Schloss Braunfels, Königstein mit Burg Königstein, Falkenstein mit Burgruine Falkenstein, Kronberg mit Burg Kronberg oder Weilburg mit Schloss Weilburg. Ausflüge zum Bergmassiv Großer Feldberg - mit 881,5 m ü. NN die höchste Erhebung des Taunus, bei Schmitten-Oberreifenberg, nach Weiltal mit Quelle am Kastell Kleiner Feldberg, Opel-Zoo zwischen Königstein und Kronberg, Vogelburg bei Weilrod-Hasselbach oder der Wildpark Tiergarten Weilburg bieten Spass und Abwechslung im Urlaub in der Hochtaunus-Region.
Wanderer sollten beim Wandern und Walken auf dem „Schinderhannespfad“ und anderen Strecken und Routen einen Blick in die Hochtaunus-Landschaft von einem der Aussichtstürme auf dem Gaulskopf bei Wehrheim-Pfaffenwiesbach, Großer Feldberg bei Schmitten-Oberreifenberg, vom Hausberg bei Butzbach-Hausen-Oes, Hardtberg bei Königstein-Mammolshain, Herzberg bei Bad Homburg vor der Höhe, Kapellenberg mit Meisterturm bei Hofheim am Taunus, am 663 Meter hohen Pferdskopf bei Schmitten-Treisberg, Stoppelberg bei Wetzlar oder Winterstein bei Wehrheim-Pfaffenwiesbach geniessen.
Mehr Informationen zum Naturpark Hochtaunus finden Urlauber und Besucher im Taunus-Informationszentrum in Oberursel (Taunus), das die Tourismus-Region Hochtaunus als Wintersport-Region, Ferienziel für Familien, Wellness-Region für Kurgäste vorstellt. Erst 2011 rechtzeitig vor dem Hessentag 2011 von den Trägern des Zentrums, dem Naturpark Hochtaunus, der Taunus Touristik Service e.V. (Verein mit Mitgliedern der Region zur Förderung des Tourismus) und der Stadt Oberursel eröffnet, entwickelt sich das Infozentrum Hochtaunus zur gefragten Anlaufstelle für Naturpark-Besucher.

Anschrift / Adresse / Kontakt Infozentrum Naturpark Hochtaunus
Zweckverband "Naturpark Hochtaunus" - Geschäftsstelle -
Hohemarkstraße 192
61440 Oberursel

Telefon: 06171 / 97907 - 0
Fax: 06171 - 97907 - 11
E-Mail: info@naturpark-hochtaunus.de
Internet: http://www.naturpark-hochtaunus.de

Für Entdecker

Für Anbieter

News

Frankfurter Buchmesse 2013
Vom 9. Oktober 2013 - 13. Oktober 2013 wird die Buchmesse Frankfurt / Main als Branchenbarometer für Verlage und Buchhändler auf dem Messegelände Ludwig-Erhard-Anlage zum Treffpunkt für Autoren, Verleger, Buchhändler, Bibliothekare, Kunsthändler, Illustratoren, Agenten, Journalisten, Informationsvermittler und Leser.
Laternenfest Bad Homburg
Nur noch 8 Tage müssen Besucher, Festgäste und Fans eines der schönsten Volksfeste in Hessen warten, bevor das Laternenfest 2012 in Bad Homburg am Freitag, 31. August 2012 beginnt.
Dampferfahrt in Bad Karlshafen
Eher Schiffs-Tour als Dampferfahrt, bietet die Fahrt mit dem Ausflugs-Schiff ab Bad Karlshafen, als Schiffs-Rundfahrt, Linienfahrt, Sonder- und Charterfahrt auf Tour im Weserbergland ein unvergessliches Erlebnis auf dem Wasser.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+