Kassel („documenta-Stadt“)

Herkules Kassel Der Herkules, eine Kupferstatue des antiken Herakles, steht als überlebensgrosses Standbild an der Spitze einer Pyramide, die auf dem Oktogon bei Kassel thront

Kassel – „documenta-Stadt“

Kassel in Hessen, da denkt man als Sportsfreund an Kassel Huskies, als Student an die Uni Kassel und als Feinschmecker an Kasseler mit Sauerkraut. Aber Kassel als Urlaubs- und Reiseziel in Hessen? Einst fränkischer Königshof, von dessen Namen Chassella sich der Name Cassel (bis 1926 offizieller Stadtname Kassels) und später Kassel herleitet, bietet die hessische Gemeinde viele Möglichkeiten für Urlaub in Hessen und mit ihrem Umland auf fast 40 Prozent ihrer Fläche Wälder, landwirtschaftlich oder touristisch genutzte Bereiche. Als Universitätsstadt, einzige Großstadt in Nordhessen und nach Frankfurt am Main und Wiesbaden die drittgrößte Stadt des Landes Hessen profitiert Kassel von einer hohen Bevölkerungsdurchmischung, hervorragender Infrastruktur und zudem von einem wenig bekannten Mikroklima mit teilweise 3- 5 Grad höheren Temperaturen aufgrund seiner Lage in einem riesigen Talkessel, umgeben von bergigem Land.

Urlaub in Kassel - ein hessisches Reiseziel entdecken

Grund für viele, sich auf die Reise nach Kassel in Nordhessen zu begeben, ist nicht allein die international sehr geachtete Kunstausstellung „documenta“, die zu den grossen Ausstellungen in Hessen gehört und im Abstand von 4 bis 5 Jahren seit 1955 tausende Besucher und Gäste in die Stadt an der Fulda zieht. Kassel und der Bergpark Wilhelmshöhe mit den Kasseler Wasserspielen im Habichtswald locken hinaus ins Freie. Karlsaue und die Fuldaaue in der Kasseler Fulda-Niederung mit den beiden unmittelbar benachbarten Parks bilden eine der größten innerstädtischen Parkanlagen und eines der grössten parkartigen Naherholungsgebiete Deutschlands. Die Bundesgartenschau adelte 1955 Karlsaue und 1981 Karls- und Fuldaaue endgültig zum Top-Ausflugs- und Reiseziel in Hessen. Zahlreiche Wasserläufe ausser der Fulda,darunter die Ahne, Drusel (im Unterlauf „Kleine Fulda“ genannt), Geile (im Unterlauf Döll genannt), Grunnelbach, Jungfernbach, Losse, Nieste und Wahle durchziehen die über 1000 Jahre alte nordhessische Gemeinde, die auch Sitz bekannter Behörden und Forschungseinrichtungen ist.
Kassel will entdeckt werden. Die weltoffene Stadt, dank vieler Studenten und Studentinnen angenehm jung und lebenslustig hat nicht nur freundschaftliche Kontakte in alle Welt, mit Städte-Partnerschaften zwischen Kassel und Florenz (Italien), Mulhouse (Mülhausen, Frankreich), Västerås (Schweden) und Rovaniemi (Finnland)sowie mit Jaroslawl (Russland), Arnstadt (Thüringen), Ramat Gan (Israel) und Izmit (Türkei). Immer häufiger reisen auch aus den Partnerstädten Urlaubsgäste nach Kassel, mieten dort ein Ferienappartement oder buchen eines der zahlreichen Hotels in Kassel für einen Wochendend-Aufenthalt, Städtereisen, Klassenfahrten, Studienreisen oder schlicht zum Erholen, Entspannen und Kassel kennenlernen.

Städtereisen nach Kassel - Bildung, Unterhaltung und Sport

Kasseler BratenBild rechts: Kasseler Braten - auch durch gutes Essen kann eine Stadt bekannt werden, selbst wenn die Herkunft nicht belegt ist.

Knapp 200.000 Einwohner zählt die Hessen-Gemeinde Kassel heute, die das breite Angebot Kassels im Bereich Sport und Freizeit, Kultur Bildung und Unterhaltung ebenso wie tausende Feriengäste in Kassel und Umgebung gern und das ganze Jahr hindurch nutzen. Ausflüge in nahegelegene Städte und Nachbarorte von Kassel wie Ahnatal, Vellmar, Fuldatal, Staufenberg, Nieste, Niestetal, Kaufungen, Lohfelden, Fuldabrück, Baunatal, Schauenburg oder Habichtswald gehören ins Reiseprogramm vieler Reiseunternehmen in Hessen und Kassel. Auch die Innenstadt von Kassel, einst mit der Treppenstrasse als erste Fussgängerzone in Deutschland und zahlreiche Eichen, die durch den Künstler Joseph Beuys unter dem Motto „7.000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“ zwischen 1982 und 1987 an Straßen und Plätzen angepflanzt wurden, geben der Kasseler City ein ganz eigenes Flair.
Die Stadtteile von Kassel heissen Kassel-Mitte, Kassel-Südstadt mit Auefeld, Karlsaue, Vorderer Westen, Wehlheiden, Bad Wilhelmshöhe mit Wilhelmshöhe, Mulang, Wahlershausen, Marbachshöhe und Neuholland, Brasselsberg, Süsterfeld-Helleböhn (mit documenta-Gelände urbana), Harleshausen, Kirchditmold, Rothenditmold, Nord-Holland, Philippinenhof-Warteberg, Fasanenhof, Wesertor, Wolfsanger-Hasenhecke, Bettenhausen, Forstfeld, Waldau, Niederzwehren, Oberzwehren, Nordshausen, Jungfernkopf, Unterneustadt mit Blücherviertel und Dönche.

Anreise und Verkehrsverbindungen nach Kassel

Für die Anreise nach Kassel und für die Fortbewegung in der Innenstadt und in die Umlandbereiche von Kassel stehen sämtliche Verkehrsmittel und –wege zur Verfügung. Für die Fahrt nach Kassel mit dem Auto oder umweltfreundlich mit der Bahn nutzen Kassel-Reisende die Bundesautobahnen 7, 44 und 49, Bundesstraßen B 3, B 7, B 83, B 251 und B 520 und die Bahnverbindungen Hannover–Würzburg, Hamburg bzw. Bremen–Hannover–Kassel–Fulda-Frankfurt am Main–Stuttgart–Basel bzw. Zürich, Hamburg–Hannover–Kassel–Fulda-Würzburg–München bzw. Nürnberg/Wien und Berlin–Braunschweig–Kassel–Fulda-Frankfurt am Main–München mit modernen ICE-Zügen. Neben dem stark frequentierten Fernbahnhof Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe verbindet die RegioTram über den Hauptbahnhof Kassel direkt das Regional-Schienennetz der Bahn mit dem Netz der Kasseler Straßenbahn als S-Bahn-ähnliches System nach dem „Karlsruher Modell“, wo das Stadtzentrum ohne Umstieg direkt aus dem Umland anzufahren ist, Buslinien ergänzen den öffentlichen Nahverkehr. Kassel besitzt mit dem Flughafen Kassel-Calden und mit dem Binnen-Hafen an der Fulda auch Verkehrswege für Sportflieger und Fahrgastschiffe.
Siehe auch: Hessencourrier und Halle-Kasseler Eisenbahn, Nordhessischer Verkehrsverbund und Herkulesbahn

Foto: VoyageMedia / Hessen-Netz.com

Bergpark Wilhelmshöhe

Blumeninsel Siebenbergen in Kasseler Karlsaue

Schloss Wilhelmshöhe

Das Schloss Wilhelmshöhe, hoch über Kassel im Bergpark unterhalb des Herkules gelegen, beherbergt mehrere einzigartige Museen.

Für Entdecker

Für Anbieter

News

Frankfurter Buchmesse 2013
Vom 9. Oktober 2013 - 13. Oktober 2013 wird die Buchmesse Frankfurt / Main als Branchenbarometer für Verlage und Buchhändler auf dem Messegelände Ludwig-Erhard-Anlage zum Treffpunkt für Autoren, Verleger, Buchhändler, Bibliothekare, Kunsthändler, Illustratoren, Agenten, Journalisten, Informationsvermittler und Leser.
Laternenfest Bad Homburg
Nur noch 8 Tage müssen Besucher, Festgäste und Fans eines der schönsten Volksfeste in Hessen warten, bevor das Laternenfest 2012 in Bad Homburg am Freitag, 31. August 2012 beginnt.
Dampferfahrt in Bad Karlshafen
Eher Schiffs-Tour als Dampferfahrt, bietet die Fahrt mit dem Ausflugs-Schiff ab Bad Karlshafen, als Schiffs-Rundfahrt, Linienfahrt, Sonder- und Charterfahrt auf Tour im Weserbergland ein unvergessliches Erlebnis auf dem Wasser.

Werbung

Folgen auf Facebook oder Google+